• Meine BBQ-Rezepte

    Meine BBQ-Rezepte

    Nicht nur anschauen. Kochen!
  • Lecker und leckererer

    Lecker und leckererer

    Einfach etwas Gutes grillen.
  • Einfach nachzumachen

    Einfach nachzumachen

    Mit frischen Zutaten - im Grill, Dutch Oven oder Smoker.
  • Meine BBQ-Rezepte
  • Lecker und leckererer
  • Einfach nachzumachen

Bratensoße mit Schweinenacken

4.0/5 rating (3 votes)
  • Gesamtzeit: 150 Minuten
  • Portionen: 5
  • Schwierigkeit: leicht
  • Kategorie: Schwein & Ribs
  • Rezept ausdrucken:
Bratensoße mit Schweinenacken

Zutaten

  • 1,2 Kg Schweinenacken ohne Knochen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Zwiebeln, mittelgroß
  • 200 g Knollensellerie
  • 500 ml Fleischbrühe

  • Für die Gewürzmischung:

  • 2 EL Salz
  • 3 EL Paprika
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran

Zubereitung

  1. Die Zutaten für die Gewürzmischung gut miteinander vermischen. Das Fleisch am besten in einer Auflaufform oder Schüssel rundherum leicht einölen und kräftig von allen Seiten mit der Gewürzmischung bestreuen. Dann den Braten für 12 – 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.

    Zwiebeln und Sellerie in Würfel schneiden, den Knoblauch von der Schale befreien und nur leicht zerdrücken. Über die Zwiebeln noch etwas Majoran geben.

  2. Den Dutch Oven ordentlich aufheizen, etwas Öl hinein geben und den Braten darin rundherum von alles Seiten kräftig anbraten. Den Braten wieder heraus nehmen und im verbliebenen Bratensaft die Zwiebelwürfel goldgelb anbraten. 

    Dann den Sellerie und den Knoblauch dazugeben, alles verrühren und gut 2 Minuten weiter braten. Dann mit circa 300 ml Fleischbrühe ablöschen, alles nochmals durchrühren und den Braten auf das Gemüse setzen. Der Braten sollte nur leicht in der Brühe stehen und nicht komplett untertauchen.

    Dann den Deckel schließen und circa 1 Stunde schmoren. Eventuell ein paar Kohlen entfernen, damit es nicht zu stark brodelt.

  3. Nach gut einer Stunde den Braten einmal wenden. Den Deckel wieder schließen und nun circa 10 Kohlen auf den Deckel geben, für eine gute Oberhitze. Nochmals 45 – 60 Minuten schmoren, bis der Braten eine Kerntemperatur von circa 82°C erreicht hat. 

    Die restliche Brühe nachgießen.

  4. Den fertigen Braten aus dem Topf nehmen, mit etwas Alufolie einschlagen und warmhalten. 

    Die Soße ohne Deckel gut einreduzieren, bis sie dickflüßig wird und mit einem "Stampfer" oder auch Pürierstab das Gemüse prürieren.

    Den Braten in Scheiben schneiden und mit Salzkartoffeln und der leckeren Soße verspeisen.

BBQ-Saison

1. Quartal: 1. Jan - 31. Mär
2. Quartal: 1. Apr - 30. Jun
3. Quartal: 1. Jul - 30. Sep
4. Quartal: 1. Okt - 31. Dez

Der Jelly

Irgendwann im Jahre 1991 hatte ich es plötzlich satt, immer auf die gleich Art zu grillen. Schuld daran ...
Erfahre alles!

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende.
Datenschutzerklärung Ich hab's verstanden!