• Meine BBQ-Rezepte

    Meine BBQ-Rezepte

    Nicht nur anschauen. Kochen!
  • Lecker und leckererer

    Lecker und leckererer

    Einfach etwas Gutes grillen.
  • Einfach nachzumachen

    Einfach nachzumachen

    Mit frischen Zutaten - im Grill, Dutch Oven oder Smoker.
  • Meine BBQ-Rezepte
  • Lecker und leckererer
  • Einfach nachzumachen

Beef Brisket

0.0/5 rating (0 votes)
  • Gesamtzeit: 12 - 14 STUNDEN
  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: medium
  • Kategorie: Rindfleisch
  • Rezept ausdrucken:
Beef Brisket

Zutaten

  • ca. 3 Kg Rinderbrust vom Metzger (!!!)
  • Senf (mittelscharf)
  • Worcestershire Sauce
  • ein gutes Beef Rub
  • eine gute Mopping Sauce
  • circa 12 Kg Holzkohle Briketts

Zubereitung

  1. Das Fleisch von überschüssigem Fett befreien. Fragt Euren Metzger, der macht das für euch. Eine leichte „Fettkappe“ darf aber ruhig bleiben - muss aber nicht. Leicht mit Senf und ein paar Spritzern Worcestershire Sauce einreiben. Dann mit dem Beef Rub von allen Seiten würzen. Das Fleisch dann mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Besser ist 3 – 4 Stunden oder über Nacht (so mach ich das). Auf jeden Fall das Fleisch vor dem Grillen auf Raumtemperatur kommen lassen. Das war's schon.

  2. Grill für indirektes Grillen vorbereiten und auf 225° – 250° F bringen und halten. Eine mit Wasser gefüllte Tropf- oder Aluschale in den Grill stellen, mit Wasser füllen (ca. 1,5 Liter reichen für das gesamte BBQ) und das Fleisch mit der Fetttseite nach oben darüber in den Grill legen. Mit etwas Hockory Holz ab und zu räuchern.

    Wer wie ich eine Sidefirebox nutzt, für den ein kleiner Tipp: erst einen Anzündkamin voll Holzkohlebriketts fertig glühen, in die Sidefirebox geben und ein Stück Buchenholz oder ein gepresstes Buchenholzbrikett darauf geben. Dadurch erreicht man schnell die gewünschte Hitze und muss sie später mit den Holzkohlebriketts nur noch halten - und das ist einfach.

  3. Nach einer Stunde das Fleisch ordentlich mit der Mopping Sauce moppen. Das Moppen wird dann alle 45  - 60 Minuten wiederholt. Das Fleisch ca. alle 3 Stunden rotieren (nicht umdrehen).

    Nach circa 8 Stunden schon mal die Kerntemperatur messen. Diese sollte jetzt bei circa 100° F liegen. Dann, nach circa 9 Stunden das Fleisch bei einer Kerntemperatur um die 120° F fest in Alufolie (2 Lagen) einwickeln und nochmals für 1 – 2 Stunden in den Grill. Diese Methode nennt man auch den "Texas Cheat". Dadurch gart das Fleisch in der Folie ohne Feuchtigkeit nach außen abgeben zu können. Das Ergebnis ist daher entsprechend saftig! Nach weiteren 1,5 Stunden kommt die Wodka BBQ-Sauce auf den Gril, ein paar Burger-Brötchen und Würstchen für die Kids, die kein Rindfleisch mögen.

  4. Wenn die Kerntemperatur von 190° F erreicht ist, das Fleisch vom Grill auf ein Schneidebrett legen und in feine Scheiben oder Stücke schneiden. Auch kann das Fleisch als „Pulled Beef Brisket“ serviert werden, z.B. auf einem Sandwich, so mag ich das. Dazu die warme Wodka BBQ-Sauce und ein bisschen Baguette, Farmersalat oder Sandwichscheiben. Auf den Bildern zu sehen ist der tolle rosafarbene Rauchring und das saftige Fleisch. Den Duft müsst Ihr Euch leider denken.

BBQ-Saison

1. Quartal: 1. Jan - 31. Mär
2. Quartal: 1. Apr - 30. Jun
3. Quartal: 1. Jul - 30. Sep
4. Quartal: 1. Okt - 31. Dez

Der Jelly

Irgendwann im Jahre 1991 hatte ich es plötzlich satt, immer auf die gleich Art zu grillen. Schuld daran ...
Erfahre alles!

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende.
Datenschutzerklärung Ich hab's verstanden!